Deutsche Meisterin am Fanny !

Mit einer sensationellen Leistung gewann Mia Jurenka (J1) – als eine der jüngsten Teilnehmerinnen - im Rahmen der Deutschen-Crosslauf Meisterschaften in Sindelfingen zusammen mit ihren beiden Mannschaftskameradinnen den Deutschen U20-Junioren-Meistertitel !

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

auf Grund der aktuellen Situation entfällt leider die Chor/Orchester/JAM - Freizeit auf der Kapfenburg (20.04.-22.04.).

Mit bedauerlichen Grüßen,

die Musik-Fachschaft. 

Verschiebung der Migliederversammlung des Vereins der Freunde

Aufgrund der aktuellen Lage müssen wir die für den 2.April geplante Mitgliederversammlung auf unbestimmte Zeit verschieben.

Wir melden uns, sobald wir einen neuen Termin planen können.

~ Susanne Henn für den Vorstand des VdF

Nähere Informationen zum Nachweis bezüglich der Masernschutzimpfung:

Da das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz) am 1. März 2020 in Kraft tritt, brauchen Sie zur Schulanmeldung auch einen Nachweis bezüglich der Masernschutzimpfung. Der erforderliche Nachweis kann auf folgende Weisen erbracht werden:

  1. durch einen Impfausweis („Impfpass“) oder ein ärztliches Zeugnis (auch in Form einer Anlage zum Untersuchungsheft für Kinder) darüber, dass bei Ihrem Kind ein ausreichender Impfschutz gegen Masern besteht oder
  2. ein ärztliches Zeugnis darüber, dass bei Ihrem Kind eine Immunität gegen Masern vorliegt oder
  3. ein ärztliches Zeugnis darüber, dass Ihr Kind aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden kann (Kontraindikation) oder
  4. eine Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung darüber, dass ein Nachweis nach Nummer 1 oder Nummer 2 bereits vorgelegen hat.

Den Nachweis bezüglich der Masernschutzimpfung werden wir an diesen zwei Tagen getrennt von der formellen Anmeldung und ggf. alternativ auch am Tag der Einschulungsfeier überprüfen. Falls Sie also den Nachweis am Tag der Anmeldung noch nicht vorliegen haben, können Sie ihn nachreichen.

Weitere Informationen können auch auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit abgerufen werden:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht/faq-masernschutzgesetz.html

Sie haben Ihr Kind angemeldet - wie geht es jetzt weiter?

 

  • April: Entscheidung über die Aufnahme der Schülerinnen und Schüler und ggf. Rücksprache über Alternativschulen (Schülerlenkung)

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir hier auf die verschiedenen Wünsche und Bedürfnisse Rücksicht nehmen müssen und daher etwas Zeit benötigen. Die Rücksprache zur Schülerlenkung ist uns sehr wichtig. Die Aufnahmebescheide dürfen erst nach der Freigabe durch das Regierungspräsidium (ab Anfang Mai) versandt werden, da dann das Aufnahmeverfahren im ganzen Land abgeschlossen ist. Das bedeutet, dass wir ggf. Absagen erst nach den Osterferien versenden werden. Sehen Sie bitte von Nachfragen diesbezüglich ab.

 

  • Anfang Juli: Klassenbildung und Versand eines Begrüßungsschreibens durch die neuen Klassenlehrer

Mit großer Spannung erwarten natürlich alle, in welche Klasse sie kommen und wer die neuen Mitschüler sind. Wir achten auf eine gute Durchmischung der Klassen und wollen zudem möglichst viele Wünsche der Kinder berücksichtigen. Alle Wünsche zu erfüllen, wird nicht möglich sein. Unsere Erfahrung zeigt uns, dass die neuen Klassen rasch zu einer guten Gemeinschaft zusammenwachsen, wenn alle offen aufeinander zugehen.

 

  • Einschulung der neuen 5. Klassen am Montag, den 27. Juli 2020  (15.00 Uhr) in der Großen Halle des Fanny-Leicht-Gymnasiums

Wir wollen unsere neuen Schülerinnen und Schüler am Fanny begrüßen und ihnen die Gelegenheit bieten, die neue Klasse noch vor den Sommerferien kennenzulernen. Sie als Eltern werden noch einige zusätzliche Informationen zur Organisation der Abläufe am Fanny erhalten und auch erste Kontakte zu den anderen Eltern „ihrer“ Klasse knüpfen können. Herzliche Einladung schon jetzt!

„Wie war es denn in Indien?“. Diese Frage wurde uns allen nach unserer Indienreise sehr häufig gestellt und die schlichte Antwort „ganz schön“ schien den Gegenüber nie wirklich zu befriedigen. Aber wie soll man so eine Erfahrung in einem Satz zusammenfassen? Das ist natürlich nicht möglich, deshalb versuche ich das jetzt etwas ausführlicher für die Interessierten.