Trotz Pandemie und Schulschließung haben auch im letzten Schuljahr die 10. Klässler erfolgreich an der DELF-Prüfung Niveau B1 teilgenommen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können wurde die zentrale Klassenarbeit, die durch die Schulschließung im März auf Juni verschoben wurde, unter Abiturbedingungen in der großen Sporthalle geschrieben. Hier mussten die Schüler*innen ihre Kompetenzen im Hör- und Leseverstehen sowie im Schreiben unter Beweis stellen. Einige Wochen später traten 41 Schüler*innen auch zur mündlichen Prüfung an, durch die die DELF-Prüfung erst vollständig ist. Diese besteht aus drei Teilen: Selbstvorstellung, kleines Rollenspiel mit dem Prüfer und Vorstellung eines kurzen Textes mit Meinungsäußerung. Alle 41 absolvierten sie erfolgreich und haben somit das international anerkannte Sprachdiplom DELF (diplôme d’études de langue française) B1 erhalten! Félicitations!

S. Klouth