Der 5.Mai ist ein besonderer Tag, der Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Am 3. Mai 2008 ist das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Kraft getreten. Der Begriff “Menschen mit Behinderungen” bezieht sich auf Menschen, die langfristige körperliche, seelische, geistige oder Sinnesbeeinträchtigungen haben, welche sie in Wechselwirkung mit verschiedenen Barrieren an der vollen, wirksamen und gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft hindern können.
Im Ethikunterricht der Klasse 9abcd haben wir uns mit dem Thema Inklusion auseinandergesetzt und festgestellt, dass sich seit 2008 einiges verändert hat - doch es gibt noch viel zu tun. Darauf möchten wir am Protesttag hinweisen.
Unsere Schwerpunkte haben wir auf Barrierefreiheit, Sport, Bildung, Arbeit und  persönliche Mobilität gelegt und hier Probleme aufgezeigt und Lösungsvorschläge gemacht - wir können alle was tun - Information ist der erste Schritt zur Inklusion.